Ausstellung Events Kunst

8.11.2020 / Offene Ateliers Gröpelingen

Von vielen unbeachtet haben wir Kunstschaffende während der Coronakrise in unseren Ateliers weiter gearbeitet. Nun trotzen wir der Pandemie auf unsere Weise: wir laden ein zum Besuch in unsere Hafenateliers. Der Sommer war extrem schwierig für alle Maler und Bildhauer, Fotografen und  Performance-Künstler. Nun öffnen 25 Künstlerinnen un Künstler aus 4 Häusern ihre Ateliers:  Kap-Horn-Straße 7+9, Louis-Krages-Straße 26 und Use Akschen 91.

Gerade wegen der Einsamkeit im Atelier vermissen wir die Kommunikation mit Kunstfreunden und Sammlern und auch die öffentliche Anerkennung durch Ausstellungen und Be- sucher am Arbeitsplatz. Umso mehr freuen wir uns auf die offenen ateliers, die natürlich bei strikter Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzverordnung stattfi Coro nabedingt gibt es leider keine Eröffnung mit Musik, und es können weder Getränke noch Essen gereicht werden. Aber wie immer ist der Eintritt natürlich frei!

Was erwartet die Besucher?
Den Hunger auf Bilder stillen Malerei und Zeichnung, Skulp turen, Schmuck, Porzellanobjekte und Collagen, ein neues Fotostudio und ein Tonstudio warten auf Interessenten. Es gibt Kunst mit Text und Bücher aus Metall. Auch Klangkunst ist dabei. Zu sehen sind experimentelle ästhetische Mischformen – ein Bogen von analoger über experimentelle bis z digitaler Kunst, darunter Einzel- und Gemeinschaftsarbeiten, sowie literarische Lesungen.

Was gibt es zu erleben?
Seit unseren Anfängen in den 1990er Jahren sind Zahl und Vielfalt der Kunstangebote am Hafen deutlich gewachsen. Wir hoffen, dass die intensive Arbeit der Künstlerinnen und Künstler im Lock-Down auf reges Interesse stößt.

Überzeugen Sie sich vor Ort vom künstlerischen Engage- ment in Bremen heute! Wir erwarten Sie direkt an unseren Arbeitsplätzen! Durchstöbern Sie Magazine, blättern Sie in Mappen oder drehen Sie mal ein mit dem Gesicht zur Wand stehendes Gemälde um! Nicht zuletzt hat jeder interessierte Kunstfreund die Chance, hautnah mit uns Künstlerinnen und Künstlern das Flair der Künstlerräume kennenzulernen und Blicke auf die maritime Kulisse zu werfen. Erfragen Sie Hintergründe und Arbeitsbedingungen freier künstle- rischer Produktion! Sprechen Sie in Ruhe über die aktuelle Stimmung mit den Kreativen! Und bei all dem können Sie ja vielleicht genau das Kunstwerk entdecken, das Sie schon immer gesucht haben.

Rainer B. Schossig